X-COM: Apocalypse 3 (XComA) Installation mit Windows XP

Wie läuft X-COM 3: Apocalypse (Xcom XCom3 Apoc ) als Installation mit Windows XP?

Es gibt leider viele Namen von X-Com, wie Xcom, X-Com 3, XcomA. Offizieller Name ist aber X-Com Apocalypse!

Es gibt auch eine X-COM: Apocalypse (XComA) Installation Filmanleitung Windows XP von mir erstellt.

X-COM / xcom – Wikipedia

Entwicklungsgeschichte

Mythos Games und die Gollop-Brüder

Screenshot von Laser Squad in der ZX Spectrum Version

Die Designer von X-Com 3: Apocalypse sind die Brüder Julian und Nick Gollop, die ihre ersten Ausflüge in taktische Rundenschlachten bereits Ende der 80er mit Laser Squad machten.[3] Mit der der Veröffentlichung von X-COM: UFO Defense durch Microprose wird der Spieltyp des taktischen Squadshooters weitreichender bekannt. Der durchschlagende Erfolg führt dazu, dass schon bald ein Sequel auf derselben technischen Grundlage erscheint. Auch der dritte Teil der Spielereihe hält sich an das allgemeine X-COM-Konzept und bietet taktische Schlachten nun sogar in mehreren Dimensionen an. Kurz nach dem Erscheinen von X-COM: Apocalypse wird 1998 mit Magic & Mayhem das letzte Spiel des bislang erfolgreichen Entwicklungsstudios veröffentlicht.

Nur kurze Zeit später gründen Julian und sein Bruder eine neue Entwicklerfirma mit dem Namen Codo Technologies. 2002 veröffentlicht man das Multiplayer-Taktikspiel Laser Squad Nemesis, das mit seinen rundenbasierten taktischen Kämpfen stark an die Einsätze in früheren X-COM Spielen erinnert.

Nachdem der offizielle Support von X-COM 1/2 auslief (Abandonware) wurde die Lauffähigkeit für neueren Windows-Systemen durch Patchs aus der Community sichergestellt.

Seit September 2005 gibt es auf dem GameBoy Advance mit Rebelstar Tactical Command ein weiteres Taktikspiel, das an X-Com 3: Apocalypse anknüpft, in dem man auf taktischen Karten rundenbasiert gegen Aliens antritt.

2005 wurde die Rechte an X-Com von Take-Two Interactive gekauft.[4][5]

Einleitung – altes Spiel – Xcom / X-COM: Apocalypse

Ich hatte Urlaub und mir war langweilig… Also ging ich an meine alte Spiele-Box meiner Original-Spiele (merke: gute Games hab ich als Original!), und kramte.

Heraus kam X-Com 3: Apocalypse.

Aber dennoch – zur Info – meine Versuche.

Installations…versuche mit Xcom / X-Com 3 Apocalypse

Versuch mit Windows XP und VDMSound – geht alles nicht. Hängt sich auf.

Tests mit VMWare + Windows95C. 95C Hatte ich noch im Schrank. Doch weder Key, noch Start-Diskette, um die Vmware damit zu booten…

Versuch mit Vmware + Windows98SE. Von 98SE erinnerte ich mich, hatte ne Bootdisk auf der CD. Also 98SE besorgt, in der VMWare installiert. Dann gabs Gefummel mit Video und Maustreiber. Die Suche nach nem Soundtreiber treibte mich in die Tiefen von Creatives Homepage: Mein Tipp: Spart euch das Gefummel mit VMware!

Irgendwann hatte ich alles passend.. VMWare, 98SE, Treiber, bla.. Game installiert. Dann wollte das Spiel nicht starten.

Versuch mit VMWare Windows98SE + DOS. Ok. Dos-Mode gestartet… Dann meckerte das Game nach nicht vorhandener Maus. Ok. Mouse.com noch besorgt. Gestartet. Gefummels mit config.sys…

Dann XCOMAPOC gestartet – und als das Game dann abstürtzte, löschte ich kurzerhand die VMWare genervt…

Versuch mit Freedos – ok. Da kam ich nicht mal damit klar die Festplatte zu partitionieren…

Nein.. DOSBox wollte ich nicht -ist doch Kinderkram 🙂

Genervt liess ich alles sein und hörte auf den Ratschlag meines Freundes doch die DOSBox zu nehmen..

Hürden mit DOSBox

  • CDROM mounten
  • Festplatte mounten
  • Bei der Installation hängt der Installer beim Check des CDROM

Deswegen, hier die Anleitung!

Installation von X-COM: Apocalypse unter DOSBox

Installieren. Fertig ist X-Com 3: Apocalypse.

  • Ordner anlegen und Mounten

Legt nen Ordner unter c:games an.

Mounten:

mount c c:games

  • Mounten des CDROM für Install

Ihr macht das ganze fleissig wie es hier steht:

Habe X-Com 3 jetzt mit DosBox zum laufen bekommen. Es ging aber erst, als ich mein CD-ROM mit einem Tool runtergeregelt hatte und in der DosBox.conf hinter -usecd 0 noch „-noioctl“ eingefügt habe. Das musste ich dann aber nach der Installation wieder entfernen, um spielen zu können. Die Tipps hier auf der Seite haben mir auf jeden Fall sehr geholfen, auf die Lösung zu kommen!

Oder auch etwas anders (sollte g euer Laufwerk sein):

mount g g: -t cdrom usecd 0 -noioctl

Irgendwie ist das -noioctl wichtig. Sonst läuft der CDCHECK ewig.

Dann installiert ihr normal. Soundkarte wird automatisch erkannt.

  • Mounten des CDROM zum Spielen

Beendet die dosbox. Und mountent das CDROM nochmal:

mount g g: -t cdrom

Dann X-Com 3 Apocalypse starten.

Config für DOSBOX

Für die Faulen meine config:

[autoexec]
# Lines in this section will be run at startup.
mount c c:games
mount g g: -t cdrom
c:
cd xcoma
xcomapoc

Das langt zum automatischen Starten.

So…

Damit läuft die Geschichte ziemlich gut. Sonst müsst ihr nix mehr fummeln.

Ich hab ne 97er Original Version auf Deutsch. Damit läufts 1A.

X-COM bei amazon.de