Test – Erfahrung – Waldschwimmbad Rüsselsheim

Macht wirklich Spass da!

Preise

Eintrittspreis kostet pro Erwachsene Person 2,50€.

Ausstattung

Eigentlich gibts da nur nen grossen See und sonst nix 🙂 Im See befinden sich noch 3 Inseln, auf die man sich legen kann, wenn man sie nach der Schwimmrunde erreicht hat.

Rings um den See gibt es diverse Einstiegsmöglichkeiten durch Leitern. Aufpassen sollte man, dass nach 2 Metern nach der Leiter das Wasser sofort tief wird!

Dann gibt es noch den Sandstrand, kurz hinter dem Eingang. Gut geeignet fuer Familien mit Kindern.

Am Eingang befindet sich eine Würstchenbude, Imbissverkäufe. Etwas weiter davon gibt es Aussenduschen mit kaltem Wasser, Umkleidekabinen, WC-Anlage (wohl aber von 1970…). Am anderen Ende des Sees sind Dixi-Klos aufgestellt.

Rings um den See befinden sich gepflegte Grünwiesen, mit vielen schattigen Bäumen.

Ich denk, es gibt eigentlich genau das, man sucht: Wasser, Sandstrand für die Kinder und viel grün zum hinlegen!

Spassfaktor

Mir hats echt Spass gemacht! Das Wasser war 25 Grad warm, es gab keine lärmende, assoziale und arrogante Deutsche mit Migrationshintergrkund.

Am Ende des Sees solltet ihr aber drauf achten: Es befindet sich am Seerad recht viel Schilf und Algen wenn ihr Rumschwimmt. Bei mir hat sich das Bein in diesen Dingern immer verheddert. Nervig. Aber am Sandstrand gabs sowas nicht.

Bitte nicht ins Wasser pinkeln

Eigentlich gibts genug Klos. Ich denk mir, würd jeder hier ins Wasser pinkeln? Ich mein, man teilt das ja mit anderen Menschen, das wasser. Ist ja nicht wie irgendwo in den Wald pinkeln, das höchstens ein paar Ameisen ärgern könnte, oder die Schuhsohle von nem Wanderer.. Also nichts ekliges wirklich. Und nen riesiges Meer ists ja auch nicht gerade der See und auch kein fliessendes Gewässer. Geht aufs Klo, wenn ihr müsst. (Bin ich übrigens auch aufs Klo, statt in den See zu pinkeln, und ich bekenn mich als „Waldpinkler“)

Geht –  fahrt mal hin!