Tipps zum Übertakten von CPUs Prozessoren Grafikkarten – sehr alt

Nostalgisch 🙂

vorwort:

es gibt viele gute seiten im netz, die ums thema overclocking / tweaking handeln.
auch mit mehr tipps und techniken, als wie ich sie jemals hier notieren koennte (und auch vom zeitaufwand wollte).

ich moecht hier einfach beschreiben, wie ich:

einen celeron-A 300 auf 450 mhz brachte, und wie ich probleme loeste

einen celeron-aa 333 auf 415 brachte

und die viper550 ( viper 550 ) hochtaktete

warnung:

wer uebertaktet, sollte sich bewusst sein:

dass die das system auch durchbrennen kann 🙂

nein, spass bei seite: wenn du alles richtig kuehlst, passiert garnix. und ist die hitzeentwicklung zu gross, startet der PC erst garnicht, oder haengt mittendrin. dann weisst du: takt runter!
deshalb: so bald du irgendwas am system hochstellst, mach ein stresstest!!

lass unreal in der timedemo laufen. lass quake mit ein einer hoechstzahl an bots, hoher qualitaet laufen und stell dich als „spectator“ ins spiel. und wenns haengt: schraub die grafik runter, oder bring mehr kuehlung an, du weisst ja, wer uebertaktet, sollte auch ein schritt weiter denken.

hast du die CPU uebertaktet, und der PC startet nicht: dann hast du folgende chancen:

a) mehr kuehlung, dazu spaeter
b) takt runter. das wohl simpelste
c) fuer erfahrene: kannst auch probieren, die core-spannung hochzustellen

dazu jetzt mehr:

zum system:

IBM DPTA 372050 20 GB 7200er festplatte (schnell, gross)
GB 6BXC (dumm, dafuer macht’s aber nie probleme)
Crystal Soundkarte, billig, hat aber noch NIE probleme gemacht!
128 MB ram, pc100, was aber lange 66 mhz lief (*g*)
viper550 (bekam sie fuer 70DM, geile preis/leistung)

der rest spielt keine rolle

was mich zum schreiben brachte:

vor ca 3 wochen bekam ich fast zur gleichen zeit die viper550 und den celeron300 und klar: beides uebertaktet. die probleme, die geschichte, …, tipps und co moecht ich berichten.

zum celeron:

den celeron bekam ich von ebay fuer 130 DM (ja, ist etwas viel gewesen). er lief beim besitzer auf 450 mhz.also dacht ich mir: hm, hol in dir, dann kannst den alten cel333 raustun (ja, ich weiss. war irgendwie dumm. ich weiss nicht, wieso ich den 333 nicht gleich uebertaktet hab.. ).

der cel300 kam an. gleich examiert: hm! luefter und kuehler sind voll mit staub und teer. also gereinigt. die cpu war in ordnung. und was sah ich da ?? keine waermeleitpaste! na da wuerde ja ein spass geben! ich sitz hier in so nem kaff, wo CPUs und kuehler nicht mit waermeleitpaste verbunden werden, sondern mit spucke und uhu :((. woher waermeleitpaste? bestellen?? da kost mich ne tube 5 DM + 15 DM versand! also versuchte ich es ohne.

nicht klug, aber ich wollte halt mehr mhz! teil eingebaut, zuerst auf 66mhz, multiplikator ist ja eh fest. geht ohne probleme.

dann auf 75mhz getestet. ging auch. wurd halt nur warm.
auf 85 mhz, ging auch.

100 mhz: ging NICHT. schade,das bedeutete auch, dass meine PC100 RAM immer noch nicht mit 100mhz liefen, sondern immer noch 66 mhz *nerv*

die tagen vergingen, bis ich in die stadt kam. und sieh da: waermeleitpaste fuer 2 DM die kleine tube. NETT !!

dann der overclockers-tipp befolgt: erstmal die CPU abgeschmiergelt. eher poliert. danach war der kuehler dran. poliert. sonst bringts ja nix!! und ein WENIG waermeleitpaste aufgetragen. alles wiederzusammengebastelt. gegens licht gehalten, um zu sehen, ob alles richtig aufsitzt.

auf 100 mhz gestellt, UND: ich hatte PC100 RAM mit 100 MHZ und ein celeron auf 450 mhz. STABIL!

gleich den quake-stress-test gemacht. nur: quake blieb nicht wegen der CPU haengen, sondern weil ich die TNT zu hoch taktete. etwas weniger mhz fuer die grafik, wieder stresstest, alles ohne probleme 🙂

also 300@450 mhz. cool :). zur sicherheit hab ich noch RAIN installiert. wenn dein PC nix arbeitet, versetzt es die CPU in einen ruhezustand. hey! ich kanns nicht testen, da ich kein sensor auf der CPU hab, aber wenn soviele sagen, dass das teil wirkt, dann MUSS es ja was wirken! halt zur sicherheit.

der celeron laeuft immer noch stabil. demnaechst kommt aber ein besserer kuehler an *freu* ich glaub zwar nicht, dass 112mhz bustakt drin sind, aber man k a n n es ja probieren *b*g* ausserdem haelt es die CPU kuehler, was ja lange nicht schlecht ist. ebay, 6 DM. kann man nix sagen. das porto kommt mich teurer, als die CPU.

zusammenfassend meine tipps:

kuehler und CPU regelrecht polieren!! wirklich, das macht sehr viel aus. macht euch die muehe. es darf kein dreck drauf sein!

waermeleitpaste!! wie ihr gesehen habt, von 85mhz auf 100 mhz, nur wegen der paste!
es gibt verschiedene systeme: einmal gibt es dieses thermoband. ist wie ein klebeband mit thermopaste-eigenschaften. ist eher ne praktische notloesung, mehr nicht. aber immerhin besser als gar nichts! bloss: wieso wollt ihr nen kuehler an die CPU KLEBEN ? kann doch eh nix abfallen, siehst du! und was, wenn du die zwei dinge mal trennen willst? dann viel spass!

dann gibts noch thermopaste/sekundenkleber kombination. schmier’s auf die CPU, haelt bombenfest. ist, wie das thermoband auch nur ne notloesung. fragt mich aber nicht, wie man das spaeter wieder abbekommen soll!! ausserdem ist es noch teuer.

die beste moeglichkeit ist immer noch: thermopaste. ganz einfach. hab wohl echt glueck gehabt, die 2 DM tube, die ich in die hand gedrueckt bekommen hab war wirklich hochklassig!

marke: plowstar , silicone heat-compound

ich dacht schon, wie wuerden mir irgendso ein quatsch fuer 2 DM verkaufen. nein!! ich hab sogar mal tests ueber thermopaste gelesen. da war die plowstar dabei, schnitt sehr gut ab.
also leuts, thermopaste!

jetzt haben wir erstmal die grundlegenden dinge.

ihr koennt jetzt gerno noch die mega-kuehler von golden orb und co draufsetzen. doch.. naja. ob ihr jetzt 35 grad habt, oder 33 grad mit dem golden orb, macht das was aus? wenn ihr ansonten ein gut gekuehltes system habt? ich wuerd mal sagen, nein. der original-intel luefter und kuehler ist zwar sicher keine 100% golden orb, aber wenn er doch laeuft? und das system stabil ist ? macht doch den outch-test: finger dran, dann weisst, was zuviel ist. wenn ich dann sehe, was manche fuer ne temperatur im system haben..

wenn ihr aber guenstig an so ein teil kommt, warum nicht. nur wuerd ich lange nicht all meine hoffnungen in ein 100 DM kuehler setzen! es ist ne moeglichkeit.

was haben wir jetzt noch ?

ach ja. den externen cache kann man auch abstellen. bloss: verlangsamt das das system, manchmal erheblich in spielen. und, ja, was und ? bei mir hats nie was gewirkt, also lasst es lieber. hab aber auch schon gehoert, dass manche von 333 so auf 500mhz kamen.. sorgt besser fuer ne gute kuehlung.

die naechste methode waere noch die Volt-Zahl vom celeron hochsetzen! ich weiss wie es geht, bei mir war es nicht noetig, nur moechte ich jedem anfaenger abraten, irgendwelche pins abzukleben! ruckzuck geht die verklebung ab und ihr brennt eure CPU. ja, das GEHT !
duerch uebertakten und ner anstaendigen kuehlung koennt ihr wirklich nur mit viel pech die CPU grillen, spielt ihr aber am Volt rum, SEHR SCHNELL!!

celeron 333 von 66 mhz auf 85 mhz = 415

diese kleine geschichte beruht hauptsaechlich auf kuehlung und waermepastee. ich will sie hier auffuehren um zu beschreiben, was man mit waermeleitpaste anstellen kann!

der celeron 333 war die CPU, die in meinem neuen PC drin war. ok. als ich das erste mal von uebertakten hoerte, war meine meinung an CPU-grillen. nun.. jetzt uebertakte ich selbst alles, was ich bekomme 😉 .

monatelang lief er auf 333 mhz. bis ich dann dachte: ok. drehen wir doch mal den FSB hoeher. tja. klappte nix. schade. in der zeit hatte ich mir den 300-A gekauft, der auf 450mhz laufen sollte. mit dem hatte ich dann mein spass. ich hatte glueck, und konnt den 333 verkaufen.

nun. ich hatte nun kenntnis gesammelt. hatte auch waermeleitpaste hier. dachte: hm.. ein tag bevor ich das verkaufte teil abschicken wollte: probier’n wirs aus! sieh da.. ich bekam ihn auf 83 mhz stabil zum laufen = 415 mhz :)). tja. das teilte ich dem kaeufer gleich mit. er freute sich, und lies das teil nun auf 75mhz bus laufen. mehr und seine SCSI-karten machten probleme.

waren wir beide gluecklich. ich hatte nen 333 auf 415 gebraucht, 83mhz bus. mit MEHR kuehlung als der standardkuehler, waere sicher mehr drin gewesen. vielleicht auch mit mehr Volt.. wer weiss. nur uebertreiben wollte ich es ja nicht. ich freute mich, da ich ihn verkaufen konnte, er freute sich, da er fuer wenig geld ne schnelle CPU bekam. 90 DM fuer 333er auf 75 mhz ? fand ich fairer preis.

zusammenfassend: wie immer. CPU und kuehler plan schleifen, alles alte an waermeleitpaste ab. das kann man runterrubbeln, oder auch mit alkohol. die sache mit dem alkohol ist bewaehrt. nur werd ich wegen ein paar milligramm alter paste nicht ins warenhaus gehen.
danach hauchduenn waermeleitpaste drauf. achten, dass man das nicht mit dem finger verteilt. denn: finger, fett dran. fett auf CPU: schlechtere waermeleitung.

diamond viper550 ( viper 550 / V550 )

erstmal was schade ist: bei mir laeuft die core nur auf 108 mhz (aber von 90 mhz auf 108 ist auch schon was.. ). danach hab ich grafikfehler. habs mal bis 110. bloss zu mehr als benchmark taugt das dann nicht.. ich hab von 115 schon bei manchen gehoert.

speicher geht bei mir auf 118. 120 mhz ging auch. nur quake 3 wollte nicht. und hing. hab hier schon was von 125 mhz gehoert. aber dazu muss ich sagen: das kommt auf die karte an!
je nach qualitaet der chips und CPU ist die eine viper schlechter, oder besser uebertaktbar.

aber 90mhz > 108 core und 110 > 118 find ich doch nett 🙂

zur geschichte:

ich bekam das teil. natuerlich war ja ein passivkuehler drauf. eingebaut. OH! schnell. quake 3 sah auch super aus. ausgeschaltet. „fuehl mal die CPU“, dacht ich. da war noch nix uebertaktet. „AU“. nochmal dran gefasst : “ AU, AU !!“. war der kuehler so extrem heiss geworden, dass ich garnicht an uebertakten dachte!! ich frag mich, wie man so nen scheiss bauen kann. „Das kannst du so nicht lassen“. Also fummelte ich einen alten 12V-Gehaeuse-Luefter mit Kabel darunter. sah nicht schoen aus. machte aber so sehr wind, dass der Autschtest nicht mal mehr warm war. Dann uebertaktet :).

Ich wollt’s dann noch hoeher treiben. hab den alten passivkuehler von diamond entfernt.
das war auch noch so ein nerv. die einen empfehlen den kuehlschrank. die anderen abschneiden. wieder andere eine heissluftpistole. tja. ich nahm den foehn. draugehalten. probiert. geht nicht ab. wieder drauf. kuehler wurd schon richtig heisst, schraubenzieher vorsichtig angesetzt. gedreht. „POP“, war das teil ab.

dann sah ich erst mal 2mm kunststoff drauf kleben!! Ich frag mich, wie man so was machen kann.. wo soll da die waermeleitung herkommen ?! also. abgeschmiergelt. alles poliert. waermeleitpaste drauf. an zwei ecken sekundenkleber. und draufgehalten.

empfehlung war von verschiedenen seiten, hitzebestaendigen kleber zu nehmen. so um die 90*C. nur: Wie soll man den dann spaeter wieder abbekommen ?! also nahm ich ganz normalen haushaltssekundenkleber  (TESA Sekundenkleber . Fuer die, die es wissen wollen). haelt bis heute noch 🙂

alles eingebaut. dann wieder ans uebertakten. nun .. ich bekam nicht mehr raus. wieder ueber 108 mhz core, grafikfehler, ueber 118 haenger. auch nach dieser ganzen arbeit.
auf jedenfall war ich aber sicher: die CPU ist jetzt weit besser gekuehlt, als vorher.

Tja, ich konnte mir dann noch ein Blech besorgen. Loch rein, Luefter drauf. Und in den PC eingebaut. war billig. Luefter hatte ich eh.. es ist nicht schoen. aber es haelt. und anstatt 30 DM fuer so nen slotluefter zu zahlen, hab ich mir das teil aus Blech und altem Luefter kostenlos gebastelt.

Das waren nun: cel 300-A auf 415, cel 333 auf 415 und Viper550 90/110 auf 108/118 .

Zusammenfassend nochmal die Tipps:

Uebertakten verkuerzt die Lebensdauer. Aber frag dich mal: Du uebertaktest. Also willst du Leistung von deimem System. Das bringt dich dann zum naechsten: Ob die CPU nun 3 jahre haelt, oder 5 jahre, oder 7 jahre? juckt dich das ? in 2 jahren hast du eh wieder neue Hardware!
CPUs sind fuer 10 jahre ausgelegt, wie ich las. frag dich aber man wirklich: welche CPU ist so lange bei dir im einsatz?

dann: wer verbietet dir dein system zu tunen ? es kostet nix. und ist ja dazu noch im preis inbegriffen. wenn du’s richtig tust. passiert nix schlimmes.

denk an kuehlung. guter passiv kuehler, guter luefter.

denk an waermeleitpaste. wie man sah: dadran haengts oft! nicht zuviel. lieber zu wenig!

und abschliessend: es gibt immer programme, die auf nem uebertaktetem system nicht laufen. bei mir geht jagged alliance 2 z.B. nicht sehr optimal. aber: zwei DIPschalter, und alles ist ungetaktet.

Viel spass!

Bei Fragen, wie immer: