Testberichte – Reviews – Leadtek A360 TDH 128 MB FX 5700

Datum 21.12.04

Kaufgrund und Einsatz
Support
Preis
Ausstattung
Lautstärke
Hitze
Übertakten
System
Performance
Lauffähige Spiele

Kaufgrund und Einsatz
Die Karte ist eine Austauschkarte. Sie wurde von mir nicht gekauft. Ich hatte eine Leadtek A280 Ti4200. Diese hielt ca. 13 Monate und ging kaputt. Mit dem Händler hatte ich Schwierigkeiten, diese auf Gewährleistung ersetzt zu bekommen, aber dazu später.
Ich wendete mich direkt an Leadtek und bekam als Austausch eine FX5700.

Support
Wie erwähnt, hatte ich vor der FX5700 eine Ti4200, ebenfalls von Leadtek. Dies war eine sehr gute Grafikkarte, die aber nicht lange hielt. Nach 13 Monaten verabschiedete sie sich mit Pixelfehler ins Nirwana.
Ich wendete mich also an den Händler, Mindfactory. Schickte die Karte ein, ausführlicher Fehlerbericht. Nach 5 Tagen bekam ich die Hardware zurück – mit Schreiben, dass der Kauf nun 13 Monate zurück liegt. Nach dem neuen Fernabsatzgesetz hat man zwar 24 Monate Gewährleistung. Aber nur 6  Monate direkte Gewährleistung beim Händler, danach folgt die Beweislastumkehr.

Wenn es zu schwer war: Vergesst die 24 Monate Gewährleistung. Nach 6 Monaten kann der Verkäufer sagen: “Ist nicht mein Problem, die Karte hielt doch 6 Monate – ich muss nix“

Ich, extrem verärgert. Zudem hatte damals Mindfactory den ruf, zwar etwas teurer zu sein, aber dafür auch problemlos defekte Sachen auszutauschen.

Es folgte böser Anruf, und noch böseres Schreiben an die Geschäftsleitung. Resultat war Post vom Mindfactory-Anwalt und deutliche Erklärung, wieso und warum Mindfactory auf die 6 Monate Gewährleistung besteht. Und ich sollte mir doch bitte nen Gutachter besorgen.

Also, 170 Euro für die Ti4200 bezahlt, die hielt 13 Monate und nun das!
Leidvoll wendete ich mich an Leadtek. Die verstanden den Fall und ich sendete die Karte bei ihnen ein – was nur in speziellen Fällen möglich ist, ansonsten erfolgt der Weg über Händler. Händler ging ja bei mir nicht.

Also, 1x Versand an Mindfactory, 1x Versand an Leadtek in Holland und dann noch bei Mindfatory mehr bezahlt, als bei einem anderen Online-Händler. Wenn ich es hochrechne, war das ne schweinig-teure Grafikkarte.

Es dauerte 4 Wochen und ich bekam Ersatz als FX5700. War natürlich super erfreut, auch wenn es so lang gedauert hat..

Also, Finger weg von Mindfactory. Kauft beim billigsten Online-Händler, Ärger habt ihr so oder so. Dann habt ihr wenigstens Geld gespart.

Seitdem geb ich auch den Tipp, zu schauen, ob Hersteller es erlauben, defekte Hardware direkt zu ihnen zu schicken. Das hat oft den Vorteil, dass die Bearbeitung schneller geht.

Preis
Kostete zum Zeitpunkt des Ersatzes April 2004 ca. 120-140 Euro. Bekommt man aktuell schon unter 100 Euro.
Ich finde, billiger Preis und klasse Hardware!

Ausstattung
Der Ersatz, war wie die defekte Ti4200, eine ViVo(Video in, Video out) Karte. Nur: Ich hab bis heute den Video IN noch nicht mal angeschaut. Video Out ist ne klasse Funktion, wenn ihr Filme vom PC am Monitor anschauen wollt.
Der Ersatz kam im hübsch gemachten Karton, mit 2 oder 3 Spielen, Treiber und Tools CD, ViVo Kabel (spezielle Kabelpeitsche), kurzes Svideo(Cinch) und Composite(Sieht wie Tastaturstecker aus) Kabel, der Karte selbst.
Also recht normal und ordentlich für die Karte und den Preis.
Die Karte besitzt einen Mittelgrossen Lüfter und Kühler, optisch sehr schön gehalten. Ich empfehle euch aber, das Lüftergitter zu entfernen. Es mindert den Luftaustausch und erhöht die Strömungsgeräusche-

Lautstärke
Mein Lieblingsthema, da ich auf Lownoise PCs stehe. Bitte Lownoise nicht mit No-Noise verwechseln. Man kann meinen PC hören, aber ein PC darf nicht nerven.
Der Standard-Lüfter ist erträglich, kühlt aber sehr gut. Ich hab ihn natürlich gleich abgeschraubt 😉
Dann gab es Kabelbinder, einen 60mm Lüfter mit Widerständen, damit der Lüfter noch langsamer und leiser ist. Die Karte wird temperatur-überwacht und auf Stress geprüft. Und so noch leiser.

Hitze
Die Karte gibt zuerst mal wenig Wärme ab. Dann kühlt der Kühlkörper sehr gut. Der Lüfter tut auch seine Arbeit zuverlässig. Durch meine Modifikation konnte ich das ganze noch leiser machen. Aktuell hab ich eine Kartentemperatur von 31 Grad bei 27 Grad Gehäusetemperatur. Selbst bei 3D Spielen erreicht der Grafikprozessor keine 50 Grad und man kann den Kühlkörper mit der Hand anfassen.
Das ist natürlich hervorragend, wenn man bedenkt, dass diese Chips bis zu 120 Grad aushalten können!!

Übertakten
Übertakten ließ sich meine Karte anfangs von 425@490Mhz Core 15 % und 552@607 10%. Seit den Nvidia Treibern 60.xx kann ich die Grafikkarte nicht mehr übertakten. Dies endet mit einem Rückgang der Performance auf ca ¼ der Leistung. Ich weiss nicht, wieso, es ist aber so.

System
#CPU# AMD XP ThrBrd-B 1,66@2,0 Ghz FSB133(~XP2400)
#RAM# INFINEON 512MB DDR333Mhz CL2,5@CL2
#COOLING# TITAN TTC-D5TB CU + Enermax 80mm adjustable fan
#HDD1# Samsung SP1203N 120 GB 2MB Cache 7200 U
#HDD2# Hitachi 180GXP 120 GB 8 MB Cache 7200 U
#DVDRW-BURNER# NEC ND-2500A 8x DVD+/-R, FW 1.07
#CDRW-BURNER2# TRAXDATA 161040 16xR,10xRW,40xRead
#VGA# Leadtek A360 FX5700 128 MB RAM – @466/604Mhz GPU/RAM
#CASE# CHIEFTECH CS-601
#MOUSE# Logitech MX500 800DPI Optical
#MOUSEPAD# Compad Speedpad
#KEYBOARD# MICRO innovations ergonomic
#OS# WINDOWS XP PROFESSIONAL SP1 + Update Pack 1.6
#BOARD# EPOX EP-8K9A2, Sound on Board
#MONITOR1# MEDION 19″
#MONITOR2# MEDION 19″
#NIC# Allied Telesyn AT-2500TX
#PSU# Enermax EG365AX-VE mit FMA/FCA/PFC
#FLOPPY# 3,5″
#PCI# FireWire Adapter

Performance
Hier paar Werte mit Treiber 66.93
3Dmark03: 3100 Punkte  (Standard)
3Dmark05: 630 Punkte (Standard)
AquaMark score:    22971

Lauffähige Spiele
Im Moment spiele ich darauf Doom3, Half Life 2, Need For Speed Underground 2. Also neuere Sachen in 1024×768.
Ich muss sagen, die Karte ist dafür -ausreichend-. Aber sie ist an ihren Grenzen.
Ich finde aber, für den 3D Einstieg ist sie mehr als Ausreichend und vom Preis her sehr günstig zu haben.
Unreal Tournament 2003 konnte man noch in den höchsten Details bei 1024er Auflösung spielen, Unreal Tournament 2004 lief da nur noch auf Mittel 🙁
Trotzdem, volle Empfehlung.
Ach und bitte: Nicht auf eine 5700LE reinfallen, die ist langsam. Bitte nicht auf eine FX5700 mit 256MB reinfallen. Spiele, die 256MB Speicher brauchen und nutzen, werden auf der FX5700 auch nicht flüssig laufen. Bitte nicht auf eine 64 bit reinfallen, die ist WIRKLICH langsam. Die richtige karte heist einfach A360 TDH(H) FX5700.