Testbericht Risen Piranha Bytes – ich bin enttäuscht

Testbericht Risen Piranha Bytes – ich bin enttäuscht

 

Ich spiele jetzt seit ~25 h das Game und im Vergleich zu vielen anderen Rollenspielen  der PC-Geschichte bin ich extremst angepisst.

Ich habe Banditen jetz bis Anfang Akt 2 gespielt. Alleine bis dahin sind gut ~15 h vergangen.

Ich habe Ordenskrieger auch bis Anfang Akt 2 gespielt. Da waren fast 20 h vergangen.

Ich spiele zudem mit Lösung, weil mich die nervigen Quests nur noch ankotzen.

Risen macht es mir keinen Fun mehr.

 

Meine Favs der letzten Jahre sind z.B.

  • Gothic 1 – 2
  • knights of the old republic 1 + 2
  • Fallout 1 – 3
  • Diablo 1 – 2
  • Dark Sun (DOS Game)
  • Dungeon Siege 1 – 2
  • Mass Effect 1

Das sind so im grossen 3/4 der bekannten und besten RPGs / A ction RPGs der letzten PC-Jahre. Und die haben alle Fun gemacht.

Was pisst mich an Risen an

  • Kampfsystem der Gegner

Es gibt eigentlich nur 3 Gegner-Typen: Die einen Blocken immer und man muss umständlich um sie herumtanzen. Die anderen durchbrechen den eigenen Block. Und es gibt Gegner, die im Rudel angreifen. Eigentlich hat man nur ein Kampfgefummel.

Man kann auch nicht gescheit auf Gegner aufschalten. Das Treffen ist fummelig. In Gothic 1+2 konnte man schön auf den Gegner aufschalen und dann mit Blocken / Angreifen behakeln.

Fighting more than one enemy at a time is particularly aggravating, as they swarm from all sides, knocking lumps off your health bar while you flail and spin, wrestling with sluggish dodges, ineffectual parries and slippery viewpoints to line up a successful strike

  • Ständiger Underdog

Ich hab noch kein RPG erlebt, bei dem ich nach fast 20 h Spielzeug IMMER NOCH Stress gegen Anfangsgegner habe! Das kanns doch nich sein! Am Anfang rennt man vor Ratten weg, bei Level 10 ärgert man sich immer noch, dass Kleinstvieh die eigenen Blocks durch geht, oder es in Rudeln angreift.

This is a game that clearly knows its audience and knows they won’t care that it takes tens of hours until your character can actually use any of the more interesting skills or magic (and there is some good stuff in there).

Heisst soviel: Bis man was kann, was Spass macht, vergehen Stunden langweiligen Gameplays!

  • Dämliche Quests

Ja, das game wird ~10 h so extremst künstlich in die Länge gestreckt. Selbst MIT LÖSUNG brauch ich bei 2 /3 Fraktionen ca 10-12 h bis ich in Akt 2 kam. Ich denke, ohne Lösung steht man da mit 20 h Spielzeit da. Man macht nix anderes, als geh zu dem, Hol das, aber das kann noch nicht gemacht werden, da davor dies gemacht werden muss und zum abschluss aber das noch nicht so weit ist… Eigentlich muss man pro Lager ~20-30 Leute anlabern, deren Quests machen, die zum grossteil zu komplex, kompliziert sind. Macht kein Spass. Es ist öde und hat kein Feeling

  • Grafikengine

Stellenweise starkes Ruckeln. Die NPCs sehen wie Klon-Armeen aus, extremst hässlich. Das kanns doch im Jahr 2009 und DX10 nicht mehr sein.

  • Überstarke Gegner

die im Akt 2 die ganze (!) Insel, und alle Wege belagern. Huch! Bin ich im Akt 2, kann ich nicht mal ohne 5 x Sterben vom Banditenlager zur Hafenstadt laufen.

  • Savegame-Chaos.

Alle 2 Minuten speichern, da hinter jeden Ecke der Tod lauert

  • Quests zeigen einem keinen Ansprechpartner oder Orte richtig.

Das endet damit, dass man irgendwann, würde man ohne Lösung spielen, nur noch wahllos leute anlabern muss.. Von anderen RPGs / MMORPG kennt man es ja so, dass man nen Quest bekommt, man angezeigt bekommt, WO man hinlaufen und was man machen muss. Risen macht das nicht. Soviel dazu: „Treibt Schutzgeld ein“ – muss man erst mal alles absuchen, WER denn noch Schutzgeld zahlen muss.

  • Charakter-System

Einfach nur scheisse. Man levelt extremst langsam auf. Man bekommt extrem wenige Punkte, man benötigt aber entsprechend skills, um überhaupt einfache Gegner besiegen zu können…

  • Waffen-Klassen

Äxte sind wegen der Langsamkeit und ohne Schild zum effektiven Blocken (man kann ohne Schild nicht  gegen alle Gegner  blocken!) erst ab Level 6 zu gebrauchen. Die sind aber soooooooo lahm, und nicht viel stärker als Schwerter. Oder anders: Um mit Äxten halbwegs kämpfen zu können, muss man alle Lernpunkte für T alente aufsparen, ist dann aber schon in Akt 2 und hat nicht genug Stärke um Gegner umzuhauen. Zudem schlagen Gegner schneller zu als man selbst.

Stäbe sind ok – aber auch hier: Die meisten Gegner bekämpft man im engen Zweikampf. Stäbe sind hier auch zu lahm, und der Reichweitenvorteil bringt nix.

Schwerter und Fernwaffen (Magie, Bögen, Armbrust) sind wirklich das einzige, das was taugt.

  • Dauerlaufen

Die Laufwege sind zu lang. in Akt 2 gibts zwar teleporter. Doch die hat man nicht immer da, wo man hin muss und muss so wieder durch Gegner-Horden laufen, die für einen zu stark sind.

  • Öde Story und zu stark in den medien Gehypt.

Die Story ist langweilig und schnell erzählt. Und in den Medien wurde das Spiel einfach überbewertet.

  • Extreme Goldnot / kaum Items

Alles gibts nur gegen hohen Geldeinsatz: Skill, Stats, Items. Woher nehmen wenn nicht stehlen? Hat man echt zu wenig Geld um sich gescheite Waffen oder skills zu kaufen.

Ein englischer Test beschreibt es genau:

And yet you actually have to pay to learn any actual new skills, requiring you to grind for money as well.

  • Clipping-Bugs

Manchmal läuft man durch eine Tür und steht auf dem Da ch vom Haus, oder kann manche Durchgänge nicht durchlaufen, da man beim Durchlaufen woanders „hinteleportiert“ wird. Kacke ist das!

  • Quests belohnen einen kaum

Wozu questen, wenn ich ~ 200 XPs bekommen? Da kann ich 5 Ratten töten und komm aufs gleiche raus – das geht a ber innerhalb 2 Minuten. Pro Quests häng ich aber 10-30 min?

  • Auf Easy selbst zu schwer

Das kanns doch nett sein. Da steh ich in Akt 2 vor so nem Echsentypen. Ich bin L9, Axt auf L6, ~40 Kraft und werd von Gegner, die mal so auf den Wegen rumwuseln weggefekt.

Fazit

Zu langweilige Quests, zu umständliches Kampfsystem, schlechtes Balancing der Waffen, schlechtes Skillsystem, zu lange Underdog-Gefühl, lange Laufwege, extram lanweiliger langsamer Levelaufstieg. Echt nur was für harte Fans der Serie, die auch Bug Gothic 3 nicht abschrecken konnte.

70% Spielspass? Vielleicht. Ich geh jetzt cheaten. Mich nervts.

Es gibt wirklich besseres im RPG Sektor.

Links zu anderen Bewertungen

  • http://www.metacritic.com/games/platforms/xbox360/risen?q=risen
  • http://www.metacritic.com/games/platforms/pc/risen?q=risen