Fragen im Vorstellungsgespräch – welche Fragen kamen vor?

Diese Liste ist nur eine grobe Zusammenfassung an Fragen, die mir selbst im ersten (!) Gespräch gestellt worden sind. Auch in diversen Büchern und im Internet findet ihr beispielhafte Fragekataloge.

 

  • Welche Hobbies haben sie? Was lesen sie?
  • Beschreiben sie ihren Lebenslauf in den letzten Jahren!
  • Wie gehen sie mit Stress um, z.B. morgens sehr viele Anrufe?
  • Warum wurden sie nicht übernommen?
  • Welches Thema der Abschlusspräsentation haben sie?
  • Beschreiben sie ihre Tätigkeiten in ihrem Unternehmen!
  • Was erwarten sie von ihrem neuen Arbeitgeber?
  • Wieso haben sie sich für XXX entschieden? War das nur eine aus 50 Stellenanzeigen?

Lernt die Antworten nicht auswendig, aber denkt dran, dass man sowas fragen kann!

Nach unzähligen Gesprächen, bis ich wieder ein für mich akzeptabler Job hatte, muss ich sagen, dass ich mir irgendwann diese Fragen nicht mehr behalten hab. Die meisten Fragen sind Standard-Fragen und ich gab meine Standard-Antworten ab. Ich hab es irgendwann als Quiz gesehen, in dem es mir persönlich darum ging, die möglichst besten und cleversten Antworten zu geben.
Seid ihr erst „frisch“ und habt wenig Erfahrung, geht bitte hin und schreibt euch nach jedem Gespräch die Fragen auf, die ihr bekommen habt und übt mit einem Freund, wie man bessere Antworten geben kann!

Ihr werdet zwar nie 100% die gleichen Fragen nochmal bekommen, aber oftmals wiederholen sich diese Fragen und ihr könnt, nach kurzer angedeuteter Denkpause, eine gute Antwort liefern.

Seht es nicht als Auswendig-Lernen der Fragen an, sondern versucht in Kategorien zu lernen!

Beispiel: Frage nach Hobby – Personaler möchte wissen, ob ihr auch nach dem Job aktiv seid. Lasst euch was nettes einfallen. Steht nicht auf dem Schlauch. Präsentiert euch.

Ich muss aber auch sagen, dass ich Gespräche hatte, wo einfach keine Stimmung aufkam. Will heißen: Die Gegenüber waren unfreundlich, bohrend und unsachlich, so dass es mir schwer gefallen ist, auch selbst sachlich zu bleiben.

Jedes Gespräch ist anders.